«WIR FEIERN JUBILÄEN, DAMIT WIR DIE GEMEINSAME GESCHICHTE WIEDER BELEBEN KÖNNEN.»

Am 18. August 2023 beginnt die nächste Badenfahrt. Nicht einfach eine weitere Badenfahrt – sondern die 100-Jahre-Jubiläums-Badenfahrt. 100 Jahre, 13 kleine, grosse Badenfahrten und Stadtfester, unzählige, unvergessliche Erinnerungen. Doch warum ist es so wichtig, Jubiläen zu feiern?

17.06.2022  |  Nadine Stutz

1/

Das Jubiläum als Chance für eine gelebte Erinnerungskultur

Gemeinsame Erlebnisse verbinden uns, schaffen einen Erinnerungsraum, den wir immer wieder aufleben lassen. Wenn wir beispielsweise in Erinnerungen schwelgen, uns die Geschichten und Geschehnisse erzählen, unsere Verbindungen dadurch stärken. 

Dieses Erinnern wird verstärkt, wenn Ereignisse regelmässig stattfinden und sich als Traditionen in unserem Leben etablieren. Eine spezielle Rolle dabei nehmen Jubiläen, insbesondere runde wie 100-jährige, ein. Ein Jubiläum ist nicht nur für Teilnehmende die Möglichkeit, sich an Geschichten zu erinnern, sondern auch für Organisationen, Veranstalter des Jubiläums eine lebendige Erinnerungskultur zu festigen. 

Jubiläen – ein Ort und Raum für Erinnerungen

Der französische Historiker Pierre Nora prägte in den 80er-Jahren den Begriff «Lieux de mémoire» («Erinnerungsorte»). Damit verbunden ist die Vorstellung, dass sich an bestimmten Orten ein kollektives Gedächtnis sozialer Gruppen bilden kann. Damit sind nicht nur physische Orte gemeint, sondern auch Ereignisse, Personen, Begriffe, Bücher, Kunstwerke, Gegenstände. All diese Orte, auch im übertragenen Sinne, wirken identitätsstiftend für Gruppen 

Denn wer von uns kennt es nicht? Wir sammeln nicht nur Erlebnisse in unserem Kopf sondern auch Gegenstände, die als physisches Zeichen unserer Erinnerungen dienen: Becher, Tassen, Fotografien, Festpässe, Becher, Plaketten und vieles mehr.  

«NEO-» als Brücke und Neubelebung der Erinnerungsorte

Genau diese gelebten Geschichten, dieses gemeinsamen Erlebnissen wollen wir mit der Badenfahrt 2023 spürbar und zugänglich machen. Wr möchten Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vereinen. Unseren gemeinsamen Erfahrungshorizont erweitern, neue Interpretation ermöglichen, indem wir 100 Jahre Badenfahrt würdigen, auf die Geschichte(n) zurückschauen. Gleichzeitig befinden wir uns an der Schwelle zum nächsten Jahrhundert der Badenfahrt und bilden mit dem Motto eine Brücke, eine Anbindung an die Zukunft.